Einigen "der Weg"

Geschichte

Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.chzoom
Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.ch

Entstanden ist die Idee eines attraktiven Rundweges durch die Bäuert Einigen, dem grössten Aussenbezirk der Gemeinde Spiez, im Zusammenhang mit der Wiederinbetriebnahme der Schiffländte Einigen (Eröffnung am 05. Mai 2016). 

Als Preisträger des „4. Spiezer Innovationspreises Vereinsaktivitäten 2014“ wurde das Konzept vom Verein Schiffländte Einigen zusammen mit verschiedenen Partnern in ehrenamtlicher Arbeit laufend verfeinert, Ende August 2015 der Gemeinde Spiez als Baugesuch zur Prüfung übergeben, vom 08. Oktober 2015 bis 09. November 2015 öffentlich aufgelegt und schliesslich nach kleinen Anpassungen im April 2016 vom Regierungsstatthalteramt Frutigen – Niedersimmental bewilligt. Die feierliche Eröffnung ist geplant für Sonntag, 26. Juni 2016.

Facts

Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.chzoom
Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.ch

Die Länge des Rundweges durch die gesamte Bäuert Einigen beträgt ca. 9.5 km mit einer reinen Wanderzeit von ca. 2 Stunden, der tiefste Punkt des Rundweges befindet sich entlang des Thunersees auf ca. 557.00 m.ü.M., der höchste Punkt oberhalb des „Le Rüdli“ auf ca. 630.00 m.ü.M..

Die Länge des Uferweges vom östlichen Dorfeingang Einigens bis zur Gemeindegrenze der Stadt Thun (oder umgekehrt) beträgt ca. 5.5 km mit einer reinen Wanderzeit von ca. 1 Stunde, der Weg verläuft mehr oder weniger eben entlang des Thunersees auf ca. 557.00 m.ü.M..

Die Länge des Ländteweges von Einigen See bis Gwatt Deltapark (oder umgekehrt) beträgt ca. 3.5 km mit einer reinen Wanderzeit von ca. 45 Minuten, der Weg verläuft mehr oder weniger eben entlang des Thunersees auf ca. 557.00 m.ü.M..

Attraktionen

Bild: Oliver Messerlizoom
Bild: Oliver Messerli

An gezielt ausgewählten Standorten thematisieren die insgesamt 30 Informations-Stelen in Verbindung mit bereits bestehende Attraktionen u.a. die bewegte Geschichte des Dampfschiffes Blüemlisalp im Undere Chandergrien, die zentrale Rolle der St. Michael Kirche als „Mutterkirche" der zwölf über 1000-jährigen Kirchen am Thunersee, die Ziele der Aufwertungsmassnahmen im Naturschutzgebiet Gwattlischenmoos, die Faszination des Golfspiels auf dem Gelände der ehemaligen Kander Kies und Sand AG, oder die archäologischen Funde aus der Bronzezeit am Holleeweg. Erleben Sie den von der neu sanierten Schiffländte ausgehenden Wander- und Spazierweg quer durch die Bäuert Einigen und erfahren dabei viel Wissenswertes!

Ziel

Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.chzoom
Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.ch

Beim Rundweg EINIGEN „DER WEG“ handelt es sich sowohl für die einheimische Bevölkerung als auch für Touristen um ein nachhaltiges Angebot, das wichtige (touristische) Inhalte vermittelt. Er gibt Anstoss zu weiteren Projekten (z.B. mit der Schule) und Entwicklungen im Dorf (Treffpunkt für Jung und Alt, Gastronomie, Hofladen, Kinderspielplatz, etc.), verbindet die verschiedenen, bevölkerungsmässig stetig wachsenden Dorfteile (Gwattstutz, Roggern, Chanderbrügg, etc.) und fördert damit das Dorfgefühl und die Identifikation. Der Themenweg soll auch dazu beitragen, dass die wiedereröffnete Ländte Einigen rege genutzt wird.

Anreise & Heimweg

Bild: Gabriele Ortner-Rosshoff bilder-spektrum.chzoom

Planen Sie Ihre Anreise nach Einigen am Thunersee bequem:
Mit dem Bus 
STI Linie 1, mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in Gwatt Deltapark, Chanderbrügg, Einigen Post, Teller oder Ghei. Fahrplan 

Mit dem Schiff
der 
BLS Schifffahrt Berner Oberland, mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in Gwatt Deltapark oder Einigen See. Fahrplan